Hallo zusammen.
Hier möchte ich einen kleine Sammlung an Anekdoten, Gedichten und Gedanken festhalten und archivieren.
Wenn jemand hierzu beitragen möchte, dann schreibt mir eine E-Mail.
Bitte eine Überschrift zum Text hinzufügen.

An der Geschichte ist was Wahres dran!
Nimm dir die Zeit!
Einfach mal zu Nachdenken.........
--------------------------------------------------------------------
Mein bester Freund öffnete die Kommodenschublade seiner Ehefrau und holte ein in Seidenpapier verpacktes Päckchen heraus.
Es ist nicht irgendein Päckchen, sondern ein Päckchen mit Unterwäsche darin.
Er warf das Papier weg und betrachtete die Seide und die Spitze.
"Dies kaufte ich, als wir zum ersten mal in New York waren. Das ist jetzt 8 oder 9 Jahre her. Sie trug es nie.
Sie wollte es für eine besondere Gelegenheit aufbewahren. Und jetzt, glaube ich, ist der richtige Moment gekommen."

Er näherte sich dem Bett und legte die Unterwäsche zu den anderen Sachen, die von dem Bestattungsinstitut mitgenommen wurden. Seine Frau war gestorben.
Als er sich umdrehte, sagte er:
"Bewahre nichts für einen besonderen Anlass auf! Jeder Tag den du lebst, ist ein besonderer Anlass."

Ich denke immer noch an diese Worte....................
Sie haben mein Leben verändert.

Heute lese ich viel mehr als früher und putze weniger.
Ich setze mich auf meine Terrasse und genieße die Landschaft ohne auf das Unkraut im Garten zu achten.
Ich verbringe mehr Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden und weniger Zeit mit unwichtigerem.
Ich habe begriffen, dass das Leben eine Sammlung von Erfahrungen ist, die es zu schätzen gilt.

Von jetzt an bewahre ich nichts mehr auf. Ich benutze täglich meine Kristallgläser.
Wenn mir danach ist, trage ich meine neue Jacke, um in den Supermarkt zu gehen. Auch meine Lieblingsdüfte trage ich dann auf, wenn ich Lust dazu habe, anstatt sie für Festtage aufzuheben.
Sätze, wie z.B. "Eines Tages..." oder "An einem dieser Tage...." sind dabei, aus meinem Vokabular verbannt zu werden.
Wenn es sich lohnt, will ich die Dinge hier und jetzt sehen, hören und machen.
Ich bin mir nicht ganz sicher, was die Frau meines Freundes gemacht hätte, wenn sie gewusst hätte,
dass sie morgen nicht mehr sein wird (ein Morgen, das wir oft zu Leicht nehmen).
Ich glaube, dass sie noch ihre Familie und enge Freunde angerufen hätte.
Vielleicht hätte sie auch ein paar alte Freunde angerufen, um sich zu versöhnen oder sich für alte Streitigkeiten zu entschuldigen.
Der Gedanke, dass sie vielleicht noch chinesisch essen gegangen wäre(Ihre Lieblingsküche), gefällt mir sehr.
Es sind diese kleinen unerledigten Dinge, die mich sehr stören würden, wenn ich wüsste,
dass meine Tage gezählt sind. Genervt wäre ich auch, gewisse Freunde nicht mehr gesehen zu haben,
mit denen ich mich "an einem dieser Tage" in Verbindung hätte setzen sollen.
Genervt nicht die Briefe geschrieben zu haben, die ich "an einem dieser Tage" schreiben wollte.

Genervt meinem nächsten nicht oft genug gesagt zu haben, wie sehr ich ihn liebe.
Jetzt verpasse, verschiebe und bewahre ich nichts mehr, was uns Freude und Lächeln in unser Leben bringen könnte.
Ich sage mir, dass jeder Tag etwas Besonderes ist
...jeder Tag,
jede Stunde sowie jede Minute
ist etwas besonderes.

Ich träumte ihn viele male schon,
dachte an dich,
mit dir... .
Freundschaft ist ein ewiges gut,
nicht zum scherzen,
nicht zum albern,
ernst zu nehmen,
mit dem Verstand
und dem Herzen,
mit den ganzen Körper.
Zu lieben den Menschen den man liebt
ohne Unterlass,
so wie er ist
lebt
liebt.
Liebe verbindet,
hält zusammen.
Und Entfernung verbindet nur noch mehr.
birgt Reize,
Sehnsüchte,
Träume......
Akzeptieren den Menschen,
achten,
nicht überholen,
ihn sein lassen sie er ist,
ihn lieben wie er ist.
Ohne Selbstaufgabe.
Die Gefühle des Menschen respektieren
seine Meinungen,
Vorstellungen.
Die Liebe suchen heißt
sie nicht unbedingt finden.
Nur wer sie nicht sucht,
wird sie finden.

Worte........
gedacht und nicht gesagt,
Gesagt und nicht gedacht.
Hinter vorgehaltener Hand.

Gefühle........
der Freude die gut tun.

Gefühle.......
der Trauer die Schmerzen.

Konsequenz.........
die traurig stimmt,
schmerzt
unausweichlich scheint.

Wenn ein Mensch vor dir steht,
gib ihm die Chance, ein Freund zu werden.

Wenn das Glück vor dir steht,
gib ihm die Chance, erkannt zu werden.

Wenn die Zukunft vor dir steht,
gib ihr die Chance, erlebt zu werden.

Wenn die Ungewissheit vor dir steht,
gib ihr die Chance, Gewissheit zu werden.

Wenn die Vernunft vor dir steht,
gib ihr die Chance, aus dem Bauch zu entscheiden.

Wenn die Liebe vor dir steht,
gib ihr jede Chance der Welt!!!

Ich will dich lieben,
ohne dich festzuhalten,
will mir ein Urteil bilden,
ohne dich zu verurteilen,
will dir nahe sein,
ohne in dich zu dringen,
will dich ermutigen,
ohne dich zu überfordern,
will von dir geben
ohne Schuldgefühle,
will an dir Kritik üben
ohne dich zu verletzen
und will dir helfen
ohne dich abhängig zu machen.
Wenn ich dasselbe
von dir erfahren kann,
dann können wir uns begegnen
und einander bereichern

Jede Sekunde des Jahres hat seine eigene schönheit
und erschafft ein nie zuvor gesehenes Bild,
das man nie wieder erblicken wird

(Arthur Schoppenhauer)


Hier mal einige Anekdoten die mir so zufällig über den weg gestolpert sind:


Der Wertsack ist ein Beutel,
der auf Grund seiner besonderen Verwendung nicht Wertbeutel,
sondern Wertsack genannt wird,
weil sein Inhalt aus mehreren Wertbeuteln besteht,
die in den Wertsack nicht verbeutelt,
sondern versackt werden."

(Merkblatt der Deutschen Bundespost)


"Eine einmalige Zahlung wird für jeden Berechtigten nur einmal gewährt"

(Gesetz über die Anpassung von Versorgungsbezügen)


"Ausfuhrbestimmungen sind Erklärungen zu den Erklärungen, mit denen man eine Erklärung erklärt."

(Protokoll im Wirtschaftsministerium)


"Ehefrauen, die ihren Mann erschießen, haben nach einer Entscheidung des BSG keinen Anspruch auf Witwenrente."

(Verbandsblatt des Bayrischen Einzelhandels)


"Der Tod stellt aus versorgungsrechtlicher Sicht die stärkste Form der Dienstunfähigkeit dar."

(Unterrichtsblätter für die Bundeswehrverwaltung)


"An sich nicht erstattbare Kosten des arbeitsgerichtlichen Verfahrens erster Instanz sind insoweit erstattbar, als durch sie erstattbare Kosten erspart bleiben."

(Beschluss des Landgerichts Rheinland-Pfalz)